Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf

Unter diesem Punkt finden Sie interessante Berichte und Informationen zum Thema Berufsorientierung, das mit dem Beginn der 8. Jahrgangsstufe immer mehr an Bedeutung gewinnt.


 

3. Berufsbörse an der Schule an der Sieg wieder ein großer Erfolg!

 

Am 16. November 2018 fand bereits die dritte Berufsbörse an der Schule an der Sieg statt. Insgesamt 14 verschiedene Unternehmen stellten ihre Berufsfelder mit ihren Ausbildungsmöglichkeiten vor.

Unsere Schülerinnen und Schüler haben diese praxisnahe Berufsorientierung sehr positiv aufgenommen. Sie haben im Vorfeld ihr Interesse an verschiedenen Berufsfeldern bekundet und sich im Arbeitslehre/Wirtschaft-Unterricht auf diesen Tag vorbereitet. Dadurch konnten sie bereits vorab Fragen überlegen, was wiederum zu einer sehr positiven Resonanz bei den Betrieben führte. Einige Betriebe hatten auch Auszubildende zur Berufsbörse mitgebracht, die zum einen von ihrem Alltag im Betrieb und zum anderen von ihrem Weg in die Ausbildung berichten konnten – und das stieß natürlich auch auf großes Interesse.

 

Zu dem rundum erfolgreichen Vormittag hat natürlich auch die hervorragende Bewirtung durch Frau Berger vom Sekretariat, Frau Petrovic vom Schulkiosk und die Back-AG beigetragen!

 

Im Einzelnen möchten wir uns bei folgenden Teilnehmern bedanken, die bereits fast alle ihr Wiederkommen im nächsten Jahr zugesagt haben:

 

-          der Bundeswehr ( Herr Hauptfeldwebel Brandt)

-          der Polizei (Herr Polizeihauptkommissar Zeising)

-          der Kreissparkasse Köln (Herr Pablo-Koch)

-          der Deutschen Telekom (Herr Bruns)

-          der Rechtsanwaltskammer (Herr Dick)

-          Krewel-Meuselbach (Herr Happ)

-          ZF Friedrichshafen (Herr Loske)

-          Kita Immergrün (Frau Straub)

-          Kuhnt Autoservice (Herr Kuhnt)

-          Eckes-Granini (Frau Fischer, Frau Stark) – vielen Dank für die Verkostung mit Ihren Produkten!

-          Neugart (Frau Gierschewski)

-          Rhein-Sieg-Kreis (Frau Weißenfels)

-          Helios Klinikum (Herr Möller)

-          IHK und HWK (zwei Ausbildungsbotschafter, Herr Freundlieb)

 

A. Sonntag

 


 

13.11.2017

2. Berufsbörse in der Schule an der Sieg

Am Freitag, 10.11.2017 eröffnete die Schule an der Sieg zum zweiten Mal ihre Berufsbörse.

Vertreter von elf Firmen und Institutionen hatten ihr Kommen zugesagt und Frau Sonntag, die Ansprechpartnerin für Studien- und Berufswahl der Schule, konnte sie am frühen Morgen begrüßen. Vertreten waren die Polizei, die Bundeswehr, die Handwerkskammer,

ZF Friedrichshafen, die Telekom, die Kita Immergrün, die Rechtsanwaltskammer, der Fachgroßhandel Neugart KG, Eckes-Granini, die Kreissparkasse sowie die DGUV (deutsche gesetzliche Unfallversicherung).

 

Die Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 hatten im Vorfeld drei Veranstaltungen ausgewählt und besuchten am Tag der Berufsbörse die Präsentationen der Anbieter. So hatte jeder die Möglichkeit individuell nach den eigenen Interessen zu entscheiden. Viele Präsentationen wurden von jungen Auszubildenden der Firma oder der Institution unterstützt, so dass konkrete Fragen der Schüler/innen sehr authentisch beantwortet werden konnten.

 

Gelobt wurde die hervorragende Organisation der Veranstaltung so wie die gute Vorbereitung der Schüler/innen auf diesen Tag.

Zum Abschluss des Tages wurden in den einzelnen Klassen gemeinsam mit dem Klassenlehrerteam eine Feedback-Runde durchgeführt.

 

Bereits jetzt erklärten alle Beteiligten ihre Teilnahme an der Berufsbörse 2018 in der Schule an der Sieg.

Ein großer Dank gilt allen, die die Berufsbörse ermöglicht haben! 

 

 

 

_______________________________________________________________________________ 

  

8.2.2017

Der "Regenbogen der Stärken"

Interaktives Angebot zur Berufsvorbereitung in Kooperation mit dem Forumtheater inszene e.V.

  

 

Den Einstieg bildete im vergangenen Schuljahr ein interaktives Theaterstück für die Schüler/innen der damaligen 8. Klassen, in dem diese aktiv mitwirkten.

Hierbei ging es um Motivation, um den Sinn, sich für seine Zukunft zu engagieren und über das eigene Auftreten beim Vorstellungsgespräch und im Praktikum.

Im Februar 2017 bekamen 40 Schüler der jetzigen 9. Klassen, die bereits an dem interaktiven Theater teilgenommen hatten,  die Möglichkeit, an theaterpädagogischen Workshops teilzunehmen, in denen sie in kleinen Gruppen mit den Schauspielern und Theaterpädagogen des Forumtheaters inszene ihre individuellen Schritte auf dem Weg zum Ausbildungsplatz thematisierten und erspielten, wie sie mit den persönlichen Hindernissen umgehen wollen. Die Schülerinnen und Schüler erprobten sich im Erstkontakt am Telefon, zeigten sich gegenseitig ihre Stärken und fanden heraus, wie sie sich am besten präsentieren können. Dabei lernten sie entspannt und inspiriert über sich selbst zu sprechen und probierten aus, wie sie in schwierigen Situationen bei der Bewerbung und während des bevorstehenden Praktikums agieren wollen. Sie steckten sich Ziele, die sie selbst erreichen wollen und können.

 


 

10.11.2016

1. Berufsbörse an der Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf

Premiere für den 9. Jahrgang am 4. November: Anstelle des regulären Unterrichts konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer beruflichen Zukunft auseinandersetzen.

Etliche Vertreter von weiterführenden Schulen, aber auch aus unterschiedlichsten Berufsrichtungen kamen zur Berufsbörse in die „Schule an der Sieg“, um über den aktuellen Stand der Ausbildung zu informieren.

Die Neuntklässler/innen hatten sich vorab für verschiedene Informationsblöcke angemeldet.

Viele Schüler/innen wollten wissen, unter welchen Bedingungen sie nach der 10. Klasse an das Gymnasium oder aber auch das Berufskolleg Eitorf wechseln können, was für etliche eine Alternative nach der Sekundarschule sein könnte. Groß war das Interesse an der Arbeit der Polizei und der Bundeswehr.

Auch die Informationsblöcke der Vertreter anderer Ausbildungsbereiche wie z.B. Kindergarten oder Kreissparkasse waren gut besucht. Ortsansässige Ausbildungsbetriebe wie ZF Friedrichshafen oder Krewel-Meuselbach konnten sich ebenfalls über regen Zulauf freuen.

Das Interesse vieler Schüler/innen für medizinische Berufe in der Kranken- oder Altenpflege und in der Apotheke war ebenfalls groß. Die Industrie- und Handelskammer war durch drei Auszubildende vertreten, die sehr anschaulich über ihre Tätigkeiten in der Industrie, im Büromanagement und im Hotelgewerbe berichteten. Der Mitarbeiter der Rechtsanwaltskammer Köln rundete das Angebot ab.

Insgesamt konnte die Berufsbörse ein breites Aus- und Weiterbildungsspektrum abdecken.

Der Tag war für alle Beteiligten ein voller Erfolg, der eine Wiederholung im nächsten Schuljahr garantiert. Alle Partner aus der Schul- und Arbeitswelt haben bereits zugesagt.

Ein großer Dank gilt allen, die die Berufsbörse in der „Schule an der Sieg“ ermöglicht haben!

  

 

 


7.9.2015

Auftakt zur Berufsorientierung an der Sekundarschule Eitorf im neuen Schuljahr

Nach drei erfolgreichen Jahren startet der Jahrgang 8 in die „zweite Halbzeit“ seines Schullebens an der Sekundarschule. Pünktlich zur „Halbzeit“ beginnt die Sekundarschule Eitorf mit weiteren Maßnahmen zur Berufsorientierung.

Dazu fand am Mittwoch, 26. August eine Informationsveranstaltung für Eltern, Schüler/innen und Lehrer zum Thema Potenzialanalyse im Pädagogischen Zentrum der Schule statt.

Die bereits im September stattfindende Maßnahme wurde von Herrn Nohl, einem Vertreter des Schulamtes des Rhein-Sieg-Kreises und Herrn Gau, einem Vertreter der zur Durchführung beauftragten  Institution „Talentbrücke“ aus Köln allen Interessierten vorgestellt. Herr Nohl lobte das große Engagement der Schule im Bereich Berufsorientierung und das überaus große Interesse aller Beteiligten an diesem Abend. Frau Rempel, die Koordinatorin für die Studien und Berufswahlorientierung (StuBo), zog ein positives Resümee über die bereits erfolgreich absolvierten Schnupperpraktikums- und Betriebserkundungstage für die 7-Klässler im vergangenen Schuljahr. Dadurch wurden die Schüler/innen bereits im vergangenen Schuljahr „sanft“ auf die Thematik vorbereitet. Fortgesetzt wird die Berufsorientierung auf der Grundlage der Ergebnisse aus der Potenzialanalyse im zweiten Halbjahr mit einem zweiwöchigen Praktikum.

Unterstützt werden diese geplanten weiteren Aktionen von Vertreten der Agentur für Arbeit (Frau Bonn), des Jugendhilfebüros (Herr Mangel) und den Paten der Organisation PfAu (Paten für Ausbildung - Herr Oplustil).

Das Schulleitungsteam war hoch erfreut darüber, bei diesem Informationsabend die Vertreter der genannten Organisationen persönlich begrüßen und den Eltern vorstellen zu können.  

Die gemeinsame und gut vernetzte Zusammenarbeit vieler Kooperationspartner ermöglicht es den Schülern/innen bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

        

 

Bereits im 7. Schuljahr gibt es einen ersten Kontakt zur Arbeitswelt.

 

Lesen Sie dazu den folgenden Bericht.

 

Klicken Sie auf das Wort Download. Bei gedrückter Strg.-Taste können Sie den Bericht

herunterladen.

 

Schnupperpraktikum 2015.pdf
Download

 

 

 

Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf