Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf

Auch wenn die Schule an der Sieg 2018 nicht am Wettbewerb teilgenommen hat, ist es interessant zu erfahren, wer in diesem Jahr die Preisträger sind beim Tanzwettbewerb "Jugend tanzt".

 

Klicken Sie /Klickt dazu auf Download

Die Preisträger_Landeswettbewerb Jugend tanzt NRW_2018.docx
Download

 

 


 

 

Zweite Teilnahme von Schülerinnen und Schülern der „Schule an der Sieg“ Eitorf beim Landeswettbewerb „Jugend tanzt“ NRW.

Zu Beginn des Schuljahres sprach Frau Schöberl Mädchen und Jungen der Stufen 8 und 9 gezielt an, um einen schneller werdenden bulgarischen Tanz einzuüben. Nach mehreren Proben minimierte sich die Gruppe zusehends und „die neuen Fünftklässler“ standen vor der Tür des Gut Drauf-Raumes, wo während der Mittagsfreizeiten montags, mittwochs und donnerstags getanzt wurde. Aus Spaß haben wir mit deutschen Tänzen angefangen und uns immer ehrgeiziger in die Raumwege und Tanzvariationen vom „Siebensprung“ und „Spinnradel“ eingearbeitet. Kurz vor den Herbstferien wurden 16 Schüler/innen (5 Jungen und 11 Mädchen) zum 7. Landeswettbewerb NRW verbindlich angemeldet in der Altersstufe B (10 – 16 Jahre) und Kategorie II (Volkstanz – deutsch und international).

Wir gaben uns den Namen „Tanzgruppe Gut Drauf“, weil die Schüler/innen immer sehr gut gelaunt zum Tanzen in der Mittagsfreizeit kamen. Unseren Tanzbeitrag habe ich „Von Nord- nach Süddeutschland“ genannt. Um auf der 10 x 10 Meter großen Bühne räumlich klar zu kommen, haben wir für den Spinnradel ein goldenes Spinnrad in der Bühnenmitte aufgestellt. Beim Spinnradel werden im Tanz Bewegungen der Spindel eines Spinnrades gezeigt, somit hatte das Spinnrad einen doppelten Sinn.

 

Mit Spannung wurde unser Wettbewerbszeitraum am 26.11.2016 von 13.30 bis 16.30 Uhr erwartet. Wie wir auf den ausgehängten Startplänen entnehmen konnten, waren wir unter den insgesamt 71 gemeldeteten Gruppen mit ihren Tanzbeiträgen die einzige schulische Gruppe.

 

 

 

Mit großer Elternunterstützung konnten wir sowohl am 26.11. als auch 27.11.2016 in Fahrgemeinschaften zum Saalbau Witten in der Nähe von Dortmund fahren. Danke an alle Eltern, die ihre Freizeit in unser ambitioniertes Tanzprojekt gesteckt haben.

Die genähten Röcke mit Bortenbesatz oder Spitzenkante und auch die T-Shirts, teilweise mit der Aufschrift „Moi Dirndl is grad´ in d´r Wäsch´n“, wurden von den 9 Schülerinnen wertgeschätzt. An dieser Stelle geht mein ausdrücklicher Dank auch an meine Freundin, die mich beim Nähen der Röcke unterstützt hat. Die 4 Jungen trugen weiße T-Shirts mit einem aufgemalten Lederlatz. In unserer Kabine zogen sich 2 weitere Gruppen um, die im Rahmen des Wettbewerbes verschiedene Tänze zeigten. Frau Mertens unterstütze am 26.11.16 als Kollegin die Beaufsichtigung der aufgeregten Schüler/innen und das Umziehen vor dem Wettbewerb.

Nach unserer Vorführung der Tanzgestaltung wartete am Nachmittag ein Tanzworkshop „Community Dance“ auf uns, den Petra Zierul leitete. Unsere Schüler tanzten mit Ballettjungen und –mädchen und Jugendlichen aus verschiedenen Tanzrichtungen gemeinsam Square Dance oder Samba, Stop! Bei diesem Workshop kam so viel Tanzspaß auf, dass wir beschlossen, den Workshop auch am Sonntag gemeinsam zu besuchen.

Einen tollen Abschluss bot am Sonntag Abend der Besuch der Tanzgala, wo alle Siegertänze gezeigt wurden, die zum Bundeswettbewerb „Jugend tanzt“ delegiert werden. Herr Wedding kam überraschend zur Tanzgala, was unsere Gruppe sehr gefreut hat. Einen Presseartikel zur Gala des Landeswettbewerbes findet man auf der Homepage der LAG Tanz NRW: http://www.lag-tanz-nrw.de.

 

Am 22.12.2016 traf die Urkunde „Jugend tanzt 2016“ in der Schule ein. Wir haben „mit Erfolg teilgenommen und 35 von 60 Punkten erreicht“. Unterschrieben ist die Urkunde von der Vorsitzenden der LAG Tanz NRW, Ulla Geiges, und der Juryleitung, Dieter Knodel, Vize-Präsident des Deutschen Bundesverbands Tanz. Eine Kopie der Urkunde wird jede/r Teilnehmer/in erhalten und einen Kommentar auf dem Zeugnis des ersten Halbjahres. Die Urkunde und ein Teilnehmerfoto wird im neuen Jahr im Flur der Schule an der Sieg in einem Bilderrahmen ausgehängt.

A.    Schöberl

 

 


 


 

  

 

10.11.2014

Landeswettbewerb NRW "Jugend tanzt" 

Am 8. November 2014 nahmen 14 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Eitorf in Kooperation mit dem Gymnasium am Oelberg am Landeswettbewerb „Jugend tanzt“ NRW in Velbert teil. Insgesamt 60 Gruppen waren in verschiedenen Altersgruppen und Kategorien in diesem Wettbewerb vertreten. Frau Schöberl, Fachlehrerin des Faches Darstellen&Gestalten, hatte seit September mit den Schülerinnen und Schülern in etlichen Mittagspausen einen rumänischen Stocktanz einstudiert. Bei diesem Tanz werden zwei 30 cm lange Stöcke mit vielen rhythmischen Varianten aneinander geschlagen und zeitgleich unterschiedliche Tanzbewegungen ausgeführt. Am Wettbewerbstag traten die Vertreter der Sekundarschule in der Altersgruppe der 10 – 16jährigen in der Tanzkategorie „Volkstanz – deutsch und international“ an und kämpfte mit weiteren vier Gruppen um eine gute Platzierung. Nach einer zehnminütigen Stellprobe auf der großen Bühne im Forum Niederberg fand endlich der mit großer Spannung erwartete Wettbewerbsdurchgang statt, der von einer sechsköpfigen Jury bewertet wurde.

Die Tanzgruppe der Sekundarschule Eitorf erreichte mit ihren rumänischen Stocktanzvariationen den hervorragenden zweiten Platz. Den ersten Platz gewann die Internationalen Ballettschule Bonn mit einem russischen Tanz.

 

 

 

 

Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf