Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf

22.04.2016

Zeitreise der Stufe 6

 

Die Projekttage der Sekundarschule Eitorf standen in diesem Jahr ganz unter dem Einfluss "Einmal quer durch die Geschichte". Am 11.04.2016 besuchten die Klassen 6b

 

 

und 6c

 

 

die Saalburg in Bad Homburg. Hierbei handelt es sich um ein ehemaliges Römerkastell.

 

 

Alle mussten sich nun an die Anweisungen des "Legionärs" halten. Viele Fragen der Schüler und Schülerinnen wurden kompetent beantwortet.

 

 

Am Ende durften alle Schüler und Schülerinnen mit einem Bogen schießen und mit Speeren zielgenaues Werfen üben.

Dies war ein tolles Erlebnis für alle.

 

Ebenfalls mit Pfeil und (Lang-)Bogen schießen durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a, die zeitgleich in das Erlebnismuseum RömerWelt nahe Rheinbrohl fuhren. Dort erkundeten sie sämtliche Geräte, Kleidungsstücke und Waffen, die es zur Römerzeit gab. Ein paar Schülerinnen gruben alte Mosaike aus – oder sich gegenseitig ein, während sich andere Schüler auf dem römischen Spielplatz von einer spannenden Rallye erholten oder sich in Kettenhemden kleideten.

 

   

 

Am 12.04. gab es in der Schule viele verschiedene Stationen rund um die Geschichte. Von römischen und mittelalterlichen Spielen

 

 

über Rätsel des alten Ägyptens,

Kleidung im alten Rom und Feuer erzeugen mit einfachsten Mitteln hin zu wunderbaren Köstlichkeiten, die im Anschluss gemeinsam von allen Schülern und Lehrern verspeist wurden.

 

 

Am letzten Projekttag fuhren die Klassen 6a und 6b in die Stadt Blankenberg und verfolgten den Alchimisten Malus Sinistrus durch die Stadt, um diese vor seinen bösen Machenschaften zu beschützen.

 

 

 

 

Ausgestattet mit dem „magischen Pergament“ begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6 b auf eine Erlebniswanderung im mittelalterlichen Städtchen Blankenberg. Die Zeitreise führte vorbei an verschiedenen historisch bedeutsamen Orten der Stadtgeschichte wie der Kirche St. Katharina, der Altstadt oder der Burganlage. Alle Nase lang gab es Rätsel zu lösen, um die Lücken auf dem magischen Pergament zu füllen. Nur wem es gelang, die geheimnisvollen Runen auf dem magischen Pergament zu entziffern, konnte den Code für die Schatztruhe knacken!

Dies gelang letztlich erfolgreich und die zufriedenen Retter konnten nach vielen Versuchen die Schatztruhe öffnen und ein „historisches“ Buch untersuchen. 

 

Nach dieser spannenden Rallye kehrten die Klassen in die Schule zurück, wo nach einer schönen Wanderung in den Wald von Kelters die Klasse 6c einen Grill anheizte und bereits die ersten Würstchen aufgelegt hatte. So endeten die sehr schönen und informativen Projekttage mit einem gemeinsamen Grillen auf dem Schulhof.

 

 

 

Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf