Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf

 

Besuch der Ausstellung in der Kirche Sankt Josef mit 3 Religionsgruppen der Stufe 6 am 09.04.2014

Am Mittwoch vor den Osterferien besuchten die Religionsgruppen von Frau Holschbach (kath.), Frau Rempel (ev.) und Frau Schöberl (kath.) die Ausstellung des Chemnitzer Holzschnittkünstlers Klaus Süß (Jahrgang 1951) in der Kirche Sankt Josef in Eitorf-Harmonie. Frau Januschka hatte den Besuch organisiert. Klaus Süß gehörte zu den bekanntesten Grafikern der DDR. Er beschäftigte sich viel mit Linolschnitt, seit 1992 auch mit Holzschnitt. Die Holzschnitte waren farblich in rot-schwarz-weiß gestaltet und die Schülerinnen und Schüler waren von der Technik des Künstlers und der Art der Präsentation sehr angetan. Die 14 Holzschnitte zeigten den Leidensweg von Jesu Christi. Das letzte Abendmahl (siehe Foto) ist Teil des Kreuzwegs von Klaus Süß.

 Für die Stufe 6  A. Schöberl

 

 

Ethikunterricht im ersten Halbjahr 2013/14 

Die Ethikgruppe 6 b/c des ersten Halbjahres beschäftigte sich schwerpunktmäßig mit dem Thema „Behinderungen“. Den Ausgangpunkt bot das Buch „Respekt 1“ mit dem Themenfeld „Was ist eine Behinderung? – Behinderte Menschen unterstützen – Wie fühlt sich ein im Rollstuhl sitzender Mensch? – Ein Leben mit Behinderung“. Nach dem Kennenlernen der Arbeit der Hilforganisationen „Unicef“ und „Handicap International“ lernten die Schülerinnen und Schüler Einzelheiten zu behinderten Menschen mit Handicap und der Verschiedenartigkeit von Prothesen. Der Film „Mensch, Roboter!“ eröffnete technischen Einblick in die Entwicklung von Prothesen. Im Anschluss wurden Spastik und Querschnittslähmung angesprochen. Unterstützend wurde der Film „Ziemlich beste Freunde“ in jeweils 20minütigen Abschnitten gezeigt. Der Arbeitsauftrag den vom Halswirbel abwärts gelähmten Menschen und den Umgang seines Helfers damit zu beobachten, wurde von den Schüler/innen sehr feinfühlig wahrgenommen und formuliert. Die Filmdokumentation „GOLD – Du kannst mehr als du denkst“ von drei Sportlern verschiedener Erdteile gab der Ethikgruppe Einblick in die Willenskraft, die behinderte Menschen und Sportler allgemein aufbringen müssen, um ihre Ziele zu erreichen. Es war ein interessantes Ethik-Halbjahr mit dieser Gruppe!

 Für die Stufe 6 A. Schöberl

 

 

 

 

 

Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf