Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf

Klassenfahrt der Stufe 5 nach Morsbach im Frühling 2016

Die Klassenfahrten der Klassen 5a, 5b und 5c sind im Frühjahr 2016 erfreulicherweise zu einer gemeinsamen Stufenfahrt zusammengewachsen.

Die Hin- und Rückreise unserer etwa 70 Schülerinnen und Schüler sowie 7 Lehrpersonen umfassenden Reisegruppe mit der Regionalbahn verliefen reibungslos.

Unser Reiseziel war für drei Tage (11.04.2016 - 13.04.2016) die Jugendherberge im grünen Morsbach, in der die Klassen ein umfangreiches erlebnispädagogisches Programm erwartete. Eigens zu diesem Zweck engagierte Coaches konfrontierten die Klassen mit einer erlesenen Auswahl herausfordernder Aufgaben, deren Ziel die Stärkung der Klassengemeinschaft und die Förderung der Kooperationsfähigkeit war. Aufgelockert wurden diese Übungen mit einer Reihe motivierender Bewegungsspiele, bei denen teilweise auch die Lehrerinnen und Lehrer mitmischen durften.

Unser Programm umfasste zum Beispiel:

- Eine spezielle Variation des Versteckspielens im Wald, bei dem die Lehrer ziemlich alt aussahen und die Schülerinnen und Schüler sich Runde um Runde köstlich amüsiert haben.

- Stockbrotbacken am Lagerfeuer.

- Eine Nachtwanderung mit Fledermausbeobachtung in der beginnenden Dämmerung und anschließender Mutprobe beim paarweisen (mutig) oder einzelnen (sehr mutig) Lichtergang im stockdunklen Wald unter sternklarem Himmel.

- Seifenkistenbauen: Einen sonnigen Vormittag lang konnten Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen mit der Konstruktion eines kleinen fahrbaren Untersatzes (manche Schüler munkeln, es wäre sogar ein Bugatti dabei gewesen) zunächst ihre Kreativität und beim anschließenden Wettrennen schließlich ihre körperliche Fitness auf die Probe stellen.

- „Henriette“: Nach hitzigen Diskussionen über die richtige Taktik (die sowohl Schüler als auch Coaches mitunter an die Grenzen ihrer nervlichen Belastbarkeit brachte) gelang es den Schülerinnen und Schülern, eine Strategie zu entwickeln, um zunächst den Coaches und schließlich den Lehrerinnen und Lehrern durch eine meisterhafte Gruppenleistung der gesamten Klasse ein wohl gehütetes Huhn (Henriette) abzuluchsen.

- Die Überquerung eines gefährlichen Sumpfes, die nur mithilfe der passenden Aufgabenverteilung, Durchhaltevermögen, großem Einsatz für einander und der sparsamen und wohl überlegten Verwendung von besonderen Sumpfschildkröten möglich war.

 

Wir freuen uns, dass das Wetter derart traumhaft sommerlich war, dass die Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern so gut war, dass es keine größeren Unfälle gegeben hat und geben das Lob der Herbergsleitung für die außergewöhnlich ordentlich und unversehrt übergebenen Zimmer an die Schülerinnen und Schüler der Stufe fünf weiter.

 

Bericht: Herr Poll

 

 

Zum Anschauen der Bilder bitte auf "weiter" klicken"

Weiter
Schule an der Sieg - Sekundarschule Eitorf